Link verschicken   Drucken
 

Hauswirtschafter/in

Zu den Voraussetzungen für die dreijährige duale Ausbildung zum/zur Hauswirtschafter/in gehören u.a.:

  • Freude am Umgang mit Menschen und Interesse ihnen zu helfen
  • Interesse an Ernährungs-, Gesundheits- und Umweltfragen
  • Spaß am Kochen und praktisches Geschick bei hauswirtschaftlichen Arbeiten
  • Organisationstalent
  • Verantwortungsbewusstsein und selbstständiges Arbeiten
  • Flexibilität

 

Lerninhalte der Ausbildung sind u.a.:

  • im ersten Ausbildungsjahr: Herstellen und Servieren von Speisen und Getränken; Einsatz, Reinigung und Pflegen von Küchen- und Haushaltsgeräten; Grundtechniken der Hausreinigung und Wäschepflege; Angebote und Preise beim Einkauf vergleichen; Einkauf von Lebensmitteln und Gebrauchsgütern nach Plan; Gestaltung und Dekoration von Räumen; Grundlagen der hauswirtschaftlichen Betreuung
  • im 2.-3. Ausbildungsjahr: Budgetplanung und -überwachung; Gestaltung und Pflege von Wohn- und Wirtschaftsräumen; Gestaltung von Speiseplänen; Kommunikation im Team und mit Bewohnern

 

Die Weiterqualifizierung nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung ist möglich u.a.:

  • Meister/in in der Hauswirtschaft
  • Staatlich geprüfte/r Wirtschafter/in
  • Geprüfte/r Fachhauswirtschafter/in
  • Staatlich anerkannte/r Dorfhelfer/in
  • Staatlich geprüfte/r hauswirtschaftliche/r Betriebsleiter/in
  • Technische Lehrkraft in hauswirtschaftlicher Fachrichtung
  • Hochschulstudium (z.B. Enrährungs- und Haushaltswissenschaften, Ernährungsökonomie, Ernährung und Versorgungsmanagement)